Schulalltag

Wir wollen eine Schule gründen, in der freies Lernen und gemeinschaftliches Leben gleichermaßen Platz finden. Lies hier zu verschiedenen Aspekten, wie wir den Schulalltag abwechslungsreich, bedürfnisorientiert und gemeinschaftlich gestalten möchten.

Tagesablauf

Der Schultag beginnt zwischen 7:30 Uhr und 8:30 Uhr mit einem offenen Ankommen und endet um 12:30 Uhr. Anschließend können die Schüler*innen in der Schule Mittagessen und im offenen Ganztag betreut werden.

Lernbegleitung

Alle Kinder treffen sich morgens und mittags in einem Team mit einer Lehrperson, die wir Teamer*in nennen. In den Lernwerkstätten und Kursen werden die Kinder von weiteren Lernbegleiter*innen betreut.

Lernsettings

Das Lernen an der FSDo geschieht grundsätzlich in Lernwerkstätten und themengebundenen Kurse. Ergänzt und bereichert wird dieses Angebot um Projekte sowie das freie Spiel.

Leistungsrückmeldung

Die Kinder erhalten im Schulalltag keine Noten. Stattdessen geben wir mündliche und schriftliche Rückmeldungen zu den individuellen Lernfortschritten. Dabei haben wir den allgemeinen Lehrplan im Blick.

Mitbestimmung

Als zentrales Organ der Mitbestimmung findet regelmäßig ein Schulplenum statt. Alle Personen, die in der Schule arbeiten, lernen und leben haben gleiches Stimmrecht. Der Schulalltag wird so von allen gestaltet.

Ausflüge und Feste

Ausflüge und Feste sind Teil des Schulalltages. Kurze Trips ins Umland, Tagesausflüge, jahreszeitliche Feste oder Festivitäten, die sich aus Projekten ergeben bereichern das Zusammenleben und -lernen.